Doppelt heiß: Brandbekämpfung bei hochsommerlichen Temperaturen

Besonders für unsere Atemschutzträger ging es heute in zweierlei Hinsicht heiß her. Bei hochsommerlichen Temperaturen forderte ein Brand im Dachgeschoß eines Wohnhauses den Einsatz unserer Kameraden. 23 Mann unserer Feuerwehr standen gemeinsam mit der Feuerwehr Peuerbach und der Feuerwehr Andorf, welche mit der Teleskopmastbühne alarmiert wurde, bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Glück im Unglück: Durch das baldige Entdecken des Brandes, erster eigener Löschversuche und dem raschen Eingreifen der Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Straßenabschnitt musste während der Löscharbeiten gänzlich gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

LKW geriet in Brand

Erneut war es ein Fahrzeugbrand – diesmal ein LKW – der den Einsatz von 15 unserer Kameraden und jener der Feuerwehr Peuerbach erforderte. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten musste die Landesstraße teilweise gänzlich gesperrt und der Verkehr großräumig umgeleitet werden.

Mitternächtlicher Fahrzeugbrand

Ein PKW geriet auf der Hauser-Landesstraße an der Gemeindegrenze zu Natternbach in Brand und forderte am 27. Mai 2021 den Einsatz unserer Kameraden. Glücklicherweise entstand nur Sachschaden. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten musste der betroffene Straßenabschnitt gänzlich gesperrt werden.

1 2 3 4 9