24 Stunden Erlebnis Feuerwehr

Zu einer Zweitagesübung fanden sich unsere Jungfeuerwehrmitglieder mit ihren Betreuern am 05. Okt. nachmittags im Feuerwehrhaus ein.  Nach dem Bezug der Unterkunft im Schulungssaal wurde die Geräte des Löschfahrzeuges erklärt und in einem Quiz abgefragt. Anschließend gings zum Abendessen. Am Lagerfeuer wurden Knacker und Grillteig gegrillt. Bevor es zur nächtlichen Übung ging, vergnügten sich die Jungfeuerwehrmitglieder noch mit Gesellschaftsspielen. Gegen 20:30 erfolgte die Alarmierung zu einem Brandeinsatz. Die JFM konnten dabei die verschiedensten Löschmittel vom Feuerlöscher über UHPS, Schaumrohr bis hin zum Hydroschild selber ausprobieren was natürlich mit sehr großem Interesse erfolgte. Bevor es schließlich zur Nachtruhe ging, wurden noch die Gerätschaften versorgt und man ließ den Abend mit gemeinsamen Filmschauen ausklingen.

Ausflug in die Steiermark

Etwas Abstand von Übungen und der sonstigen Feuerwehrarbeit bot der diesjährige Feuerwehrausflug, welcher unsere Kameraden in die Steiermark führte. In der Ölmühle Kremsner konnte unsere 40-köpfige Reisegruppe einen Einblick in die Produktion des echten steirischen Kürbiskernöls gewinnen. Alexander (selbst Feuerwehrkommandant der FF Gamlitz) und Petra Wratschko luden uns im Anschluss auf ihr Weingut in Gamlitz ein, wo wir mehr über den Weinbau in der Südoststeiermark erfahren konnten. Danke auch an dieser Stelle nochmals für die sehr herzliche Aufnahme und die Gastfreundschaft. Bei der Heimreise verschlug es uns noch auf den traditionellen Altausseer Kirtag. Dank der perfekten Organisation durch unsere Kassierin Anja Großfurtner, konnte uns auch das wenig sonnige Wetter unser Programm kaum stören.

Brand landwirtschafliches Objekt mit vermisster Person

„Brand landwirtschaftliches Objekt“ mit einer vermissten Person – so war die Übungsannahme der Abschnittsübung am 7. September 2018, welche durch die Feuerwehr Untertressleinsbach durchgeführt wurde. Schien es in den letzten Jahren so, als ob Brandeinsätze an Bedeutung abgenommen hätten, so zeigte doch insbesondere das heurige Jahr mit einigen Großbränden in unserer Region, dass Einsätze dieser Art eine besondere Herausforderung für die Feuerwehren darstellen. Als Übungsobjekt wurde von OAW Martin Reiter, welcher die Übung seitens des AFKdo Peuerbach vorbereitete, das Anwesen der Familie Bauer in Steingrüneredt gewählt. Bei diesem Objekt stellen sowohl die Entfernung zu natürlichen Wasserentnahmestellen als auch die unmittelbare Waldnähe eine besondere Herausforderung dar.

1 33 34 35 36 37