Erste Etappe der Feuerwehrhaussanierung gestartet

Mehr als 30 Jahre ist es mittlerweile her, dass unser Feuerwehrhaus  1988 im Rahmen eines Festaktes seiner Bestimmung übergeben worden ist. In vielen Fällen hat sich gezeigt, dass damals sehr vorausschauend gehandelt worden ist. Dennoch haben Zeit und intensive Nutzung deutliche Spuren hinterlassen. Viele laufende Instandhaltungsarbeiten wurden über die Jahre hinweg durch die Kameraden ehrenamtlich und in Eigenregie durchgeführt. Nunmehr sind aber größere Maßnahmen notwendig. In Abstimmung mit der Gemeinde wurde ein Sanierungskonzept entwickelt. Ende Mai konnte durch die Mitarbeiter des Gemeindebauhofs unter Mitwirkung unserer Kameraden jetzt mit den ersten Arbeiten begonnen werden.

Verlorener Kanister führte zu Feuerwehreinsatz

Ein verlorener Kanister sorgte dafür, dass unsere Kameraden am heutigen Sonntagvormittag zum Einsatz gerufen worden sind. Der Inhalt des Behältnisses wurde auf der Keßla-Landesstraße im Bereich Teucht-Pühret verteilt. Gemeinsam mit der, sich schon vor Ort befindlichen, Polizei wurde der Einsatzbereich teils ganz, teils wechselseitig gesperrt, damit das Binden des ausgelaufenen Treibstoffs durch unsere Einsatzkräfte möglich war. Der Besitzer des Treibstoffkanisters war nicht auffindbar